Essen nach der Uhr – Quatsch! Iss, wenn du hungrig bist.

| Keine Kommentare

 Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite.
Solltest du wegen der Rezepte auf diese Seite gekommen sein, unbedingt zuerst hier weiter. Hier erfährst du, wie du dich satt isst – ohne dich zu „überfressen“ und, dass du nie zu alt bist, um selbst zu entscheiden, was du isst.

 

Zeit ist kostbarer als Kaviar.
Wir sollten sie deshalb nicht verbraten wie Kartoffeln
.

© KarlHeinz Karius (*1935), Urheber, Mensch und Werbeberater


Wenn du über den Tag hinweg verteilt das Richtige trinkst und isst, und deinem Körper das gibt, was er benötigt, dann hast du keine Probleme mit dem Zunehmen.
So einfach ist das?! Ja, eigentlich schon.
Wichtig ist in erster Linie, dass du nicht mehr Kalorien zu dir nimmst, als du tatsächlich benötigst. Aber da genau ist oftmals das Problem. Weißt du wie viel Kalorien du eigentlich am Tag essen solltest, damit du nicht zu nimmst? Nein? Dir kann geholfen werden. Hier findest du einen Energiebedarfsrechner.
Der hilft dir herauszufinden, wie hoch den Grundumsatz am Tag beträgt. Das ist die Kalorienmenge, die dein Körper in Ruhe verbraucht. Wenn du aber zusätzlichen Kalorienbedarf im Beruf und durch andere Aktivitäten hast, ist der wesentlich höher. Das ist dann der Leistungsumsatz.
Auf vielen Webseiten und auch in Büchern wird einem „gelehrt“, wie wichtig es sei unbedingt gewisse Zeiten zum Essen einzuhalten. Ich habe festgestellt, dass das oft nicht mit meiner „Lebensuhr“ übereinstimmt. Bestes Negativbeispiel ist für mich die 8-Stunden-Diät.

Überleg mal. Wie oft am Tag schreibt dir jemand vor, dass jetzt – genau jetzt – deine Essenszeit ist! Ich habe bei mir festgestellt, dass das durch meinen Mann und durch meine Arbeit sehr oft ist. Irgendwann habe ich dann gedacht: „Du bist nie zu alt, um selbst zu bestimmen, wann du essen solltest.“ Essen nach der Uhr – Quatsch! Iss, wenn du hungrig bist.
Mittlerweile, esse ich nicht immer gemeinsam mit meinem Mann oder meinen Kollegen, sondern ganz alleine. Das ist auch gut so. Denn dann kann ich solange kauen wie ich mag und kann auch dabei meditieren.

Ich habe das große Glück, dass ich Gleitzeit habe. Ich kann dann Mittagspause machen, wenn ich das Bedürfnis habe. Dadurch muss ich nicht um 12:00 Uhr essen, weil es alle anderen tun. Sondern kann auch erst, wenn ich dann Hunger habe, um 13:30 Uhr essen.

Und abends ist es mittlerweile genauso. Ich koche für meinen Mann, setze mich beim Essen auch mal zu ihm. Macht ja auch mehr Spaß gemeinsam am Abend über den Tag zu sprechen. Und wann kann man das besser als beim Abendessen.
Aber wer sagt, dass ich auch essen muss? 😉 Niemand!
Und soll ich dir was sagen: Ich habe sogar abgenommen.

Wichtig ist nicht alleine WIE VIEL du isst, sondern auch WANN .
Solltest du mal keinen Hunger haben, dann lass doch die Mahlzeit einfach aus. Achte immer nur darauf, dass du nie mehr isst, als dein Körper wirklich braucht. Wie du hier sieht, klappt das bei mir immer besser.

Also – „hör“ auf deinen Bauch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.