Muskelaufbau, Bodybuilding oder Fitness? Hauptsache ist: „Fit im Alter“

| 2 Kommentare

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite.

Wer nicht clever ist beim Essen, kann den Waschbrettbauch vergessen.
© Erwin Koch (*1932), deutscher Aphoristiker

Wie du ja schon selbst auf gesehen hast, hat sich meine Figur im Laufe der Zeit mehrfach verändert. Und das wird sie auch weiterhin. Wenn auch nicht immer zum Positiven 😳 Auch wenn es zwischendurch nicht so aussah, habe ich eines über die ganzen Jahre hinweg gemacht, ich habe immer trainiert. Gut. Aber ich habe, wie du ja weißtnicht auf meine Ernährung geachtet.
Muskeln aufbauen, abnehmen, Körper formen.
Das ist mein Ziel. Das habe ich vor Augen, seit ich mich entschieden habe, wieder mehr auf meine Figur zu achten.  Leichter gesagt als getan 😥

Wir werden immer älter. Schau mal, wie viel Frauen es gibt, welche schon 100 Jahre alt und älter sind. Und, die sind noch geistig fit. Jedoch müssen wir alle eines beachten. Wenn unser Körper nicht gefordert ist, baut er Muskeln ab. Dem kannst du vorbeugen, in dem du – auch im fortgeschrittenem –  Alter regelmäßig trainierst
Deshalb ist Muskel- und Fitnesstraining für ältere Menschen heute noch sinnvoller und notwendiger als früher.

„Sport ist Sport und alles ist besser als auf der Couch zu liegen“. Na, ja. Wenn du so denkst, dann muss ich dich leider enttäuschen.
Natürlich ist Bewegung im Allgemeinen gesund ist, jedoch ist sinnloses drauflos trainieren genau das Falsche.
Wichtig ist, dass du nach einem Plan trainierst, der auf dein jeweiliges, individuelles Ziel ausgerichtet ist. Also genau das, was für dich das Richtige ist. Nicht das, was Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder für das Beste halten. Wenn es nach den Meinen ginge, würde ich nur walken oder schwimmen.

Aber in gar keinem Fall wieder ins Fitnessstudio gehen. Pech gehabt. Ich mach`s trotzdem 😉
Blogseite Bodybilding im November 1Und wie du hier sehen kannst, stellen sich schon die ersten Erfolge ein.
Hallo, was hab ich schon öfter gesagt: „keine Diskussionen über meine Muckis“ – Na, geht doch!
Fit im Alter bedeutet, dass du die mentale, geistige und auch körperliche Fitness als Kombination sehen solltest.

Deshalb sage ich dir: Du bist nie zu alt, um mit dem Bodybuilding anzufangen.
Du solltest das Wort nicht auf die Goldwaage legen. Andere nennen es FitnesstrainingDie Frage ist doch: „Gibt es da tatsächlich einen Unterschied?
Und wenn ja, welchen?
Das richtige Studio! Und vor allem den oder die richtigen Trainer. Lass dich nicht abschrecken, von den sogenannten „Mucki-Buden“. Mittlerweile haben sich auch „die Ketten“ als sehr gute Studios hervorgetan.

Ich selbst trainiere bei clever fit. In meinem Studio gibt es ausgebildete Trainer und, und das finde ich ganz besonders toll, Trainer und Trainerinnen, welche selber Bodybuilding machen oder früher einmal gemacht haben. Und sie „spielen“ in meiner Altersliga. Sehr viele Trainer – so wie ich einer in Zukunft sein werde – spezialisieren sich mittlerweile auf die sogenannten „Best Agers„.
Hierauf solltest du in jedem Fall achten, wenn du dir ein Fitnessstudio aussucht.
Frage ruhig danach, ob es Trainer gibt, welche sich auf die Generation 50Plus weitergebildet haben. Da ich selbst in Zukunft als Fitness- und Entspannungstrainerin arbeiten werde, weiß ich worauf, gerade bei älteren Personen, zu achten ist. So kann ich ganz gezielt trainieren. Wer weiß, vielleicht trainiere ich ja mal dich.

David Kirch, schreibt in seinem Buch „Sound Mind, Sound Body“, dass nur über die mentale Ebene auch der Körper optimal trainiert Blogseite Bodybilding im November 3werden kann. Ich habe dieses Buch gelesen und mit der DVD gearbeitet. Es ist wirklich interessant dieses Prinzip auch jetzt im Training anzuwenden. Deshalb lasse dir eines sagen: „Du kannst nicht auf dem Crosstrainer laufen und gleichzeitig Zeitschrift lesen!“
Stell dir doch mal vor, du läufst durch den Wald und liest dabei ein Buch.
Geht nicht? Eben! Wieso machst man das im Studio?  😯

Also merke dir immer:
Wenn du auf dem Vibrationstrainer stehst, Brustübungen am Seilzug machst oder deinen Gluteus Blogseite Bodybilding im November 8maximus (PoPo) an der Maschine trainierst, dann bist du immer nur bei diesen Muskel, welchen du gerade trainierst. Und sonst nirgends!

Um das alles richtig zu machen, holst du dir am besten deinen Trainer/in zur Seite. Leider wollte meiner nicht ins WeltWeiteWeb, weshalb ich ihn „herausgeschnitten“ habe  😥

Wie das Vibrationstraining wirkt und funktioniert erfährst du auf diesen Seiten: Trainingsworld

2 Kommentare

  1. Hi Andeva, über ein Kommentar auf trainingsworldcom bin ich hier her gelandet. Ich finde deinen Beitrag ganz gelungen nur kommt das Thema Vibrationstraining etwas kurz. Ich will demnächst mit einem Vibrationstraining beginnen, wohne in Berlin und konnte mich schon für ein kostenloses Probetraining überreden. Ich berichte sobald ich mein erstes Probetraining mit einer Trainerin absolviert habe, mal sehen wie es wirklich funktioniert. Bin gespannt.

    • Hallo Jenny,

      ich kann dir versichern, dass es wirkt.
      Nicht über Nacht, jedoch nach einigen Wochen. Bei regelmäßigen Training.
      Von einem oder zwei Mal, solltest du keine Veränderungen erwarten:

      Falls du möchtest kannst du gerne einen kleinen Gastbeitrag schreiben. Gerne mit Bildern auf dem Vibrationsgerät.
      Hier kannst du dann auch die URL der Webseite des Studios angeben.

      Gruß
      Andeva

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.