Satt essen und trotzdem abnehmen – Geht nicht? Doch!! Mache einfach „mehr“ aus deiner Portion!

| Keine Kommentare

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite Solltest du wegen der Rezepte auf diese Seite gekommen sein, unbedingt zuerst hier weiter.

Hier erfährst du, wie du dich satt isst – ohne dich „mies“ zu fühlen. Und dass du nie zu alt bist, um selbst zu entscheiden, was du isst.

„Wie man sich füttert, so wiegt man“

Graf Fito (mir unbekannt)

Satt essen und trotzdem abnehmen – Geht nicht? Doch!! Mache einfach „mehr“ aus deiner Portion!
Warum?
Weil die Sättigung von der Essensmenge abhängt, nicht den Kalorien.

Ja, ja. Ich höre schon. „Wie bitte soll das denn gehen“? GANZ, GANZ einfach.
Mit einem weiteren „Ritual“. Ja Ritual! Weil du es pflegen und täglich anwenden sollst. Was man mit Ritualen eben so macht 😛  Wie auch meine anderen Rituale, hält dieses mich schlank und fit.

Kombiniert mit dem richtigen Kauen und der richtigen Tellergröße, wird dein Vorhaben – dich schlanker zu essen – ein voller Erfolg!

Denn eines solltest du immer bedenken:
Nur wer keinen Hunger hat, kann eine Ernährungsumstellung durchführen. Dazu muss er ab satt sein.

Keine Sorge, ich schreibe jetzt nicht einen ellenlangen Bericht.
Anhand von meinen Bildern zeige dir was ich meine und wie es funktioniert.

Auf großen Tellern „verschwindet“ das Essen förmlich. Schon der Anblick des leeren Teller lässt einen Hungergefühle haben. Da ich alles auf mittlere Teller anrichte, macht auch der Anblick des vollen Tellers einfach satter. Durch die Äpfel und die Paprikaschoten wird man zudem gezwungen lange zu kauen.
Wie du selbst siehst, wären drei Esslöffel viel zu wenig, um wirklich satt zu werden. Würdest du jedoch mehr von dem Kartoffelsalat essen, wäre dieser zu kalorien-, insbesondere zu fetthaltig.  Da ich jedoch noch genügend „Beiwerk“ darunter gemischt wird, macht der Kartoffelsalat richtig satt. Und ist sehr fettarm.

Gleichzeitig kannst du sehen, wie du, durch die Anwendung der beiden anderen Rituale, deine Ernährung optimal gestalten kannst. Also esse dich – mit den richtigen Ritualen – satt.

Ich habe für dich verschiedene Webseiten und Bücher rausgesucht, welche dieses Thema behandeln.
Also los. Du bist nie zu alt, dein Essen „aufzupeppen“ 😉

Nicht die Menge ist entscheidend, sondern was auf den Teller kommt 

Satt essen und trotzdem Abnehmen mit Volumetrics
Was Hunger auslöst, was satt macht

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.