Stoffwechselkur — Ohne Hormone und Spritzen — Aber mit Moringa-Presslinge

| Keine Kommentare

Ich habe mich, nach einer Kreuzfahrt, dazu entschieden, 2017 einen Versuch zu starten, meinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Du bist nie zu alt, eine Stoffwechselkur zu starten!

Wieso nach einer Kreuzfahrt? Auf dem Kreuzfahrtschiff gab es ein Fitnessstudio und dort einen tollen Trainer.
Mit ihm habe ich über meine Problemzonen gesprochen, welche trotz Sport und einigermaßen normaler Ernährung, einfach nicht besser wurde. Er schlug mir vor einen Cardio Scan zu machen. OK, nicht ganz günstig. Aber durch den Cardio Scan hat vieles für mich verändert. 
Nun der Scan brachte ans Tageslicht, dass mein Stoffwechsel, total beschi…. ist. Er legte mir daher nahe, hier unbedingt etwas zu ändern. Ja, aber was? Und wie?

Ich musste meinen Metabolismus umstellen. Auf diese Weise wird mein Körper gezwungen, seine eigenen Fettreserven als Energielieferant zu nutzen. Nicht um viel Gewicht zu verlieren, sondern um die Fettmasse zu senken und die Muskelmasse zu erhöhen.
Geht nicht? Ließ mal ganz unten weiter, da ist der Beweis :mrgreen:

Doch was waren genau die Ursachen, dass ich ,mein Fett, nicht los werden?

Ursache Nummer 1: Mein Training
Ich müsste mehr, jetzt halt dich fest, mehr spazieren gehen. Ich dachte, der veräppelt mich. Nein, hatte er nicht. Seit dem ich eine Fitnessuhr trage, weiß ich was er meinte. Ich trainierte die ganze Zeit in einem „Nichtfettverbrennungsmodus“ :mrgreen: Jetzt gehe ich, an den Wochenenden,, zusätzlich zu meinem Training, spazieren. Ja, echt. Spazieren, langsam und moderat. Dabei bin ich echt im Fettverbrennungsmodus!!
Ach ja. Wenn ich die Wohnung putze hat das den gleichen Effekt! Ohne Witz. Habe meine Fitnessuhr auf Walking eingestellt und anschließend ausgewertet. Fazit: Putzen macht auch schlank 🙄

Ursache Nummer 2: Falsche Ernährung
Nicht das wie oder was stand zur Diskussion, sondern die Gesamtzusammensetzung.
Ich ernährte mich nicht richtig (im Sinne eines Sportlers) 😳  Blödsinn. Das ließ ich nicht auf mir sitzen.
Ich verteidigte mich. Jedoch hatte er recht. Würde ich alles richtig machen, hätte ich nicht immer mal wieder Probleme, gell?

Wenn Frauen von Stoffwechsel reden, meinen sie damit ein neues Kleid.
Peter Ustinov

Nun, hilft alles nichts, ich muss etwas für meinen Stoffwechsel tun.
Wie du ja bereits in diesem Beitrag gelesen hast, verursacht Bindegewebsschwäche Cellulite. Und Diäten sind nicht mein Ding. Nachdem ich mich quer durch, gefühlte 1000, Webseiten über Stoffwechselkuren, gelesen hatte, war ich nicht schlauer als zuvor 😥 Im Gegenteil, eher frustriert. Was tun?

Der Gedanke daran, dass ich Schwangerschaftshormone (HCG) oder sonst etwas zu mir nehmen bzw. in Spritzenform erhalten sollte, machte mir schon Kopfzerbrechen. Nein, das will ich nicht.

Bitte versteh mich nicht falsch. Diese Kuren sind schon toll, jedoch sollte man diese, meiner Meinung nach, nur in Betreuung von Ärzten, Homöopathen und/oder Heilpraktiker machen. Insbesondere, wenn man sehr stark übergewichtig ist. Ich wollte jedoch, ohne diese auskommen. Wollte!!

Irgendwie, bekam ich bei Lesen der Webseiten „kalte Füße“. Ich bin ja nicht übergewichtig (BMI 23), sondern würde gerne meinen Stoffwechsel wieder in Schwung bringen. Nein, ich weigerte mich irgendwelche Hormone zu mir zu nehmen, die in irgendeinem Buch als unbedenklich erklärt werden. Woher soll ich wissen, dass mein Körper mit diesen Hormonen klar kommt. War und ist mir zu gefährlich, wohlbemerkt als Laie.

Half alles nichts. Ich suchte mir einen Homöopathen, welcher eine Stoffwechselkur anbot.
Als der mich sah, dachte er, ich hätte mich verlaufen. 🙄
Normalerweise sprechen dort Patienten bzw. Kunden vor, welche wirklich stark übergewichtig sind. Aber doch nicht so eine schlanke Person. Nachdem er mich, mit einer Spezialwaage gewogen hatte, musste ich mich ausziehen. Das Ergebnis des Wiegens und mein Anblick, änderten seine Meinung. Gott sei dank 😉

Lange Rede – Kurzer Sinn:
Er erarbeitet mit mir eine komplett neue Ernährungsstrategie.
Das Ganze basiert hauptsächlich auf Low Carb Basis. Bei mir wurde die Logi-Methode in den Vordergrund gestellt. Hierfür erhielt ich einen detaillierten Ernährungsplan. Wo bei ich, als Sportlerin an den Trainingstagen, Ausnahmen machen darf. Mich daran zu halten, viel mir echt schwer. Nun, bis heute ich habe durchgehalten.
Das Ergebnis kann sich bereits sehen lassen. Schau mal weiter unten.

Natürlich habe ich auch Unterstützung. Einen speziellen Stoffwechsel-Tee und spezielle homöopathische Tabletten. Beide Präparate unterstützen und fördern u. a. die Nieren,- Galle und Lebertätigkeit. Wie in der Homöopathie üblich, kann es zur Erstverschlimmerung kommen. Da muss man eben durch. (war aber kaum bemerkbar)
Keine Hormone! Keine Stoffwechselspritzen!

Nur ein Präparat habe ich mir selbst „verschrieben“. Moringa-Presslinge.

Und ich bin der Meinung, dass diese sehr dabei geholfen haben. Insbesondere, dass sich meine Muskel nicht abgebaut haben.
Ich werde die Moringa-Presslinge auch nach meiner Kur, die ja noch ein wenig weitergeht, nehmen. Für die Moringa-Pressling könnte ich dir, ohne Ende, Gründe aufzählen, warum diese den Stoffwechsel unterstützen, doch ließ selbst.

Hier ein Auszug aus der Webseite (natürlich mit Genehmigung des Betreibers): Obwohl alle Bestandteile des Moringabaumes (Blätter, Rinde, Wurzeln, Samen) genutzt werden können, zeigen Untersuchungen, dass in den sattgrünen Blättern die höchste Nährstoffkonzentration zu finden ist. In seinen Blättern lagert Moringa Oleifera extrem viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe sowie Spurenelemente ein. Keine andere Pflanze oder sogenanntes „Superfood“ kann hier mithalten. Mehr Informationen zu den genauen Inhaltsstoffen findest du auf der Seite Die Inhaltsstoffe.

Den Tee und die Tabletten, darf man nur während der Kur nehmen. Dann nicht mehr. Alles zusammen bringt tatsächlich etwas. Aber bitte bedenken!
Alles braucht seine Zeit 😛

Hier das „Beweisstück“ — Vergleiche doch mal die Daten

Ich habe bereits, nach nur sechs Wochen 1,3 kg Fettmasse verloren und gleichzeitig 400 g Muskelmasse zugelegt. Und das bei fast 2000 kcal/tägl. und ohne zu hungern! Dahingegen aber auf der Waage kaum Gewicht verloren. Was meine Aussage bestätigt, dass die Waage lügt  😛
Mein Hosenbund ist so weit, dass ich mir bald Neue kaufen muss 😯
Das hätte ich nicht für möglich gehalten, nicht nach so kurzer Zeit.

Ich mache die Kur noch einige Woche weiter.
Neue Ergebnisse und Vergleichsbilder, stelle ich dann noch ein.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst 
hier weiter.
Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand.
Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte 
diese Seite.

 

An alle Kommentartoren:
Ein Blog, ist kein rechtsfreier Raum. Dein Kommentar kann rechtliche Folgen nach sich ziehen.
Bitte sei dir dessen bewusst. Ich lösche jeden Kommentar, welche die rechtlichen Grundlagen verletzt oder m. E. verletzten könnte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.