Koche nur für dich alleine

29. Juli 2016 nach Andeva | Keine Kommentare

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite Solltest du wegen der Rezepte auf diese Seite gekommen sein, unbedingt zuerst hier weiter.

 

„Die Menge macht das Gift.“
Paracelsus

„Also ich koche niemals für mich alleine, macht doch gar keinen Spaß!“
So oder so ähnlich höre ich das öfters. Es geht jedoch nicht darum – alleine – zu sein bzw. alleine zu essen.
Sondern, dass, was du essen möchtest, nur für dich zuzubereiten. Warum?
Wenn du darüber nachdenkst, wird es ganz logisch.

Es gibt Angaben zu Portionsmengen, welche man einhalten sollte. Doch wie viel ist eine typische Portion?
Eine warme Hauptmahlzeit sollte im Durchschnitt zwischen 400 und 550 Gramm wiegen, sagen Ernährungswissenschaftler. Die sollten es ja wissen, gell? 😉
Das ist die Menge, die dich , wenn du auch noch richtig kaust, auch lange satt macht. Doch, wenn du dir diese Menge aus einem Topf, in dem alles bereits gemischt ist, nimmst, bekommst du gar nicht,  was eigentlich für dich wäre.
Oder eben nicht im richtigen Verhältnis.
Deshalb lohnt es sich, zumindest für die Zeit in der du deine Ernährung umstellst, alles abzuwiegen bzw. abzumessen. Ein gutes Mass ist deine eigene Hand.  Oder, so habe ich es gemacht, mit kleinen Tassen.
Denke daran, du bist nie zu alt, für eine Ernährungsumstellung.
Alle Bilder anschauen →

Diese Galerie enthält 5 Bilder

Satt essen und trotzdem abnehmen – Geht nicht? Doch!! Mache einfach „mehr“ aus deiner Portion!

1. Juni 2016 nach Andeva | Keine Kommentare

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite Solltest du wegen der Rezepte auf diese Seite gekommen sein, unbedingt zuerst hier weiter.

Hier erfährst du, wie du dich satt isst – ohne dich „mies“ zu fühlen. Und dass du nie zu alt bist, um selbst zu entscheiden, was du isst.

„Wie man sich füttert, so wiegt man“

Graf Fito (mir unbekannt)

Satt essen und trotzdem abnehmen – Geht nicht? Doch!! Mache einfach „mehr“ aus deiner Portion!
Warum?
Weil die Sättigung von der Essensmenge abhängt, nicht den Kalorien.

Ja, ja. Ich höre schon. „Wie bitte soll das denn gehen“? GANZ, GANZ einfach.
Mit einem weiteren „Ritual“. Ja Ritual! Weil du es pflegen und täglich anwenden sollst. Was man mit Ritualen eben so macht 😛  Wie auch meine anderen Rituale, hält dieses mich schlank und fit.

Kombiniert mit dem richtigen Kauen und der richtigen Tellergröße, wird dein Vorhaben – dich schlanker zu essen – ein voller Erfolg!

Denn eines solltest du immer bedenken:
Nur wer keinen Hunger hat, kann eine Ernährungsumstellung durchführen. Dazu muss er ab satt sein.

Keine Sorge, ich schreibe jetzt nicht einen ellenlangen Bericht.
Anhand von meinen Bildern zeige dir was ich meine und wie es funktioniert.

Alle Bilder anschauen →

Diese Galerie enthält 8 Bilder

Kauen, Kauen, Kauen – Macht satt und hält schlank!

8. Januar 2014 nach Andeva | Keine Kommentare

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite. Solltest du wegen der Rezepte auf diese Seite gekommen sein, unbedingt zuerst hier weiter. Hier erfährst du, wie du dich satt isst – ohne dich zu „überfressen“ und, dass du nie zu alt bist, um selbst zu entscheiden, was du isst.

Lieber geht der Mensch zugrunde, als daß er seine Gewohnheiten ändert.
Leo Tolstoi

Als ich wusste, warum ich einfach nicht abnahm und was die Hauptursache für meinen kleinen, dicken Kugelbauch, war ich natürlich daran interessiert das zu ändern. Logisch. Nur die Sache mit dem 30mal jeden Bissen kauen, war in der Tat schwerer umzusetzen als erwartet 🙄 Also musste ich mir dringend etwas einfallen lassen, um das zu erlernen, was eigentlich normal sein sollte.
KAUEN! Richtig gelesen. KAUEN!

Die Gier ist die Ursache des Dickwerdens“, stellte bereits 1999 Jürgen Schilling fest. Wo er recht hat, hat er recht! Ich hatte mich mit den Jahren zu einem „Herunterschlinger“ entwickelt. Eine normale Portion in 5 Minuten – kein Problem. Jetzt bitte keinen erhobenen Zeigefinger 😕  Schau mal auf die Uhr, wenn du isst. Du wirst überrascht sein, wie schnell du bist. Beim Essen meiner Gemüsesuppe mit Nudeln wurde es so richtig hart. Die Suppe regt, auch wenn du das Gemüse nicht ganz weich kochst, immer noch nicht wirklich dazu  an, lange darauf zu kauen. Gut, aber ich muss ja meine Gewohnheit – nämlich das Herunterschlingen – endlich ändern. „Du bist nie zu alt, deine Gewohnheiten zu ändern“, dachte ich mir. Das wird schwierig, sehr schwierig. Braucht ein weniger länger, aber – da hilft nichts -, da muss ich durch.
Also entwickelte ich für mich ein weiteres „unvernünftiges“ Ritual:  Iss immer etwas, dass dich zum Kauen anregt, dazu!

Alle Bilder anschauen →

Diese Galerie enthält 4 Bilder

Gemüsesuppe mit Nudeln und Wurst

8. Januar 2014 nach Andeva | Keine Kommentare

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite. Solltest du wegen der Rezepte auf diese Seite gekommen sein, unbedingt zuerst hier weiter. Hier erfährst du, wie du dich satt isst – ohne dich zu „überfressen“ und, dass du nie zu alt bist, um selbst zu entscheiden, was du isst.

Die widerlich schmeckende Suppe, die der andere sich eingebrockt hat, gemeinsam mit ihm auszulöffeln – das ist Freundschaft.
Lilli U. Kreßner

Gemüse-Suppe mit Nudeln und Wurst 1 Gemüse-Suppe mit Nudeln und Wurst

Frankfurter Würstchen 1 Stück
– Hallo! 1 Stück reicht vollkommen 😉

Suppengrün – 1 Packung

Zwiebel– 1 Stück – so groß du magst

Knoblauchzehe– 1 bis 2 Stück – falls du magst

Petersilie– getrocknet – 1 Esslöffel

Suppennudel – ca. 1 Handvoll
Weiterlesen →

1. Dezember 2013
nach Andeva
Keine Kommentare

Linsensuppe mit Knöpfle

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt! Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, … Weiterlesen

16. November 2013
nach Andeva
2 Kommentare

Gemüse-Hackfleisch-Teller

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt! Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, … Weiterlesen

19. Oktober 2013
nach Andeva
Keine Kommentare

Essen nach der Uhr – Quatsch! Iss, wenn du hungrig bist.

 Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt! Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese … Weiterlesen

12. Oktober 2013
nach Andeva
Keine Kommentare

Karotten-Mandel-Apfel-Joghurt

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt! Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese … Weiterlesen

1. September 2013
nach Andeva
Keine Kommentare

Ein leerer Kühlschrank hält schlank

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt! Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann … Weiterlesen

1. September 2013
nach Markus
Keine Kommentare

Ananas-Minze-Joghurt

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt! Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du … Weiterlesen