Kochtipps

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite

Solltest du wegen der Rezepte auf diese Seite gekommen sein, unbedingt zuerst hier weiter. Hier erfährst du, wie du dich satt isst – ohne dich zu „überfressen“ und, dass du nie zu alt bist, um selbst zu entscheiden, was du isst. 

Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: Man kann ihm nur Dinge zumuten, die er verdauen kann.
Winston Churchill

Hier findest du eine Auswahl an Vorschlägen, was du mal wieder essen könntest.
Doch Vorsicht! Hier wirst du richtig satt!

Alle Speisen, sind nicht nach ernährungsphysiologischen Richtlinien gekocht. Wahrscheinlich schlägt auch jeder Ernährungsberater, wenn er meine Rezepte liest, die Hände vor das Gesicht. Es ist doch so, dass die meisten, welche abnehmen möchten, daran scheitern, dass sie sich Essen zubereiten sollen, welches sie sich nie zuvor – und wahrscheinlich, auch niemals danach – selbst kochen würden! Eben.

Ich zeige dir, was ich mir koche bzw. zubereite und du entscheidest, ob es für dich in Ordnung geht. Du bist nie zu alt, selbst zu entscheiden, was du isst.

Du wirst feststellen, das du alles bei einem Discounter kaufen kannst. Somit musst du nicht (kannst aber, wenn du möchtest) in Spezialgeschäften für Feinkost und Delikatessen einkaufen und kannst, genau nach deinem Geldbeutel, alles nachkochen.

einzigartige Spezialitäten rasch und frisch auf Ihrem Tisch!

Noch etwas Wichtiges:
Alle Rezepte sind ohne, na ja fast ohne, Mengenangaben. Warum?
Weil du davon so viel essen könntest, wie du schaffst. Ja, richtig gelesen. So viel du schaffst. Du wirst feststellen, dass das Ganze auf dem Prinzip – Volumetrics – aufgebaut ist.
Wenn du dich an die Regeln  👿 hältst, wirst du nach und nach immer weniger an Zutaten benötigen. Weil du nämlich satt bist, bevor du alles leer gegessen hast.
Und bitte immer daran denken!
In dem Moment, bei dem du denkst – bäh – ich kann nicht mehr, genau in diesem – hörst du sofort auf zu essen. Steh auf und entsorge den Rest.
(O.K, wenn es zu viel ist, dann ab damit in eine Vorratsdose) Also aufpassen, dass du nicht zu viel machst!

Bei den Dressing gibt es ebenfalls keine Vorschriften. Gut, ab einem halben Liter schmeckt es eh nicht mehr 😯 . Nehme, das, welches dir am besten schmeckt. Ich verspreche dir, auch hier wirst du – denke an die Regeln – mit der Zeit immer weniger nehmen. Weil es schade ist, den Rest immer weg zu kippen.
Du wirst auch keine „große“ Kochanleitung finden. Da ich davon ausgehe, das du in meinem Alter bist und selbst kochen kannst. Wenn nicht, dann schreibe mir und du erhältst weitere Kochtipps. Ebenfalls bei den Gewürzen, gebe ich keine zusätzlichen Info.  Ach ja, bevor ich es vergesse. Bei dem einem oder anderen Gericht, nehme ich „Fertiggewürze“. Es ist mir einfach unmöglich, eine so große Vielfalt an Gewürzen zu haben, wie es eben in den Tüten angeboten wird. Ich achte – soweit möglich- darauf, dass keine Geschmacksverstärker drin sind. Doch bitte entscheide du. Jeder hat seinen eigenen Geschmack. Also nimm, genau die Gewürze, welche dir am besten schmecken (und die, du mit deinem Gewissen vereinbaren kannst).
Ich kann  😉

Du bist nie zu alt, um dir was Leckeres zu gönnen!

Frühstück
Mittagessen
Abendessen
Nachtisch und Snacks
Salate

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.