Innenmenikus-Lappenriss – und Piriformis-Syndrom — Das hat man nun davon!

16. Juni 2014 von Andeva | Keine Kommentare

 Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: niezualt!
Falls dies dein erster Besuch auf meinem Blog ist, lies bitte unbedingt zuerst hier weiter. Damit du weißt, wer ich überhaupt bin und warum dieser Blog entstand. Falls dir mein Blog gefällt und du weiter liest, dann beachte bitte diese Seite.
Nur in der Bewegung, so schmerzlich sie sei, ist Leben.
Jacob Burckhardt (1818-97), schweizer. Historiker

Wie du ja weißt, mache ich zur Zeit eine Ausbildung zum Lizenzierten Trainer-C Breitensport Fitness und Gesundheit Erwachsene. Bevor man zur Ausbildung zugelassen wird, muss man erst einmal das Grundmodul bestehen. „Nun, wo ist das Problem“ – dachte ich mir. Ich mache ja schon „ewig“ Sport und auf den Kopf gefallen bin ich ja auch nicht. Also ich frisch und frei, zum 1. Kurswochenende. So und was jetzt kommt ist fast lächerlich. Na ja, wenn es nicht so weh getan hätte 😥 Der Kurs war wirklich toll. Die Theorie nicht einfach, aber wenn man fleißig lernte, schafft man auch die Prüfung. Der praktische Teil – und jetzt kommt das eigentlich lustige – war einfach. Wirklich. Also keine Hardcore-Übungen, sondern für alle Altersgruppen durchführbare.

So, und was passiert mir. Meniskusriss 😳 Und das bei einem Verfolgungsspiel. Früher hätten wir „Fangerles“ dazu gesagt. Also so auf gut Deutsch: Fangen spielen. Also ich war die Verfolgerin und die Gejagte schlug „Haken“ um sich der „Gefangennahme“ zu entziehen. Und genau bei diesen Start-Stopp-Situationen passiert es, dass der Fuß nach links will und der Körper noch geradeaus. Und zackt! Da spielt das Knie nicht mehr mit.

Am Abend hatte ich dann Schmerzen, führte es aber auf meine Arthrose und mein Alter zurück. Beim 2. Kurswochenende konnte ich fast keine Übungen mehr mitmachten, weil die Schmerzen schlimmer waren, als an dem Tag an dem es passierte. Da ich aber die Prüfung nicht ablegen durfte, wenn ich nicht 100% am Kurs teilgenommen habe, schluckte ich Schmerztabletten mit dem Wirkstoff Ibuprofen und biss die Zähne zusammen.

Kurz zu meiner Verteidigung, warum ich „Alte Kuh“ den noch meinen Trainerschein machen muss und dadurch meiner Gesundheit schade:
Ich zitiere hier aus einem Beitrag des Artikels des Med-Library.com.: >>> „Im zunehmenden Alter und bei dauernder Belastung wird er (Meniskus) allerdings rigide und spröde. In diesem Stadium können dann bereits Alltagsbelastungen wie schnelles oder kräftiges in die Hocke gehen zu einer spontanen Rissbildung führen. Damit muss nicht zwingend ein Unfallereignis vorgelegen haben“. <<< Also nix mit selber schuld. Kann jeder/jedem passieren.
Weiterlesen →